Gehirnzellen im Bauch – Markus Hofmann über Entscheidungen

with Keine Kommentare

Markus Hofmann ist der wohl effektivste Gedächtnistrainer Europas. Bei seinen Vorträgen schafft er es, das Gedächtnis von mehreren hundert Personen gleichzeitig zu Höchstleistungen zu bringen. Ich wollte wissen, ob das auch bei mir klappt und besuchte seine Veranstaltung „Boost your brain & your office“, die er vor einiger Zeit mit Christine Walker ins Leben gerufen hat. Und natürlich wollte ich mit ihm über Entscheidungen sprechen. Ich war sehr gespannt auf sein Statement, da ich davon ausging, dass ein so rationaler Mensch mit Sicherheit interessante Strategien zur Entscheidungsfindung hat.

Um es auf den Punkt zu bringen: Sein Vortrag war bombastisch. Mit viel Witz und Charme brachte der gut gelaunte Gehirnakrobat aus München rund 200 Zuhörern in der Elbkuppel in Hamburg das Denken bei. Oder besser gesagt das Erinnern. Nach einem kurzen Ausflug in die Welt der Neuronen und Gehirnareale ging es sofort in die Praxis. Unsere elf Bundespräsidenten, die sieben neuen Weltwunder und das Datum, an dem die Titanic versank, wurden uns spielerisch ins Hirn gepflanzt.

Ich lernte dabei, dass meine Körperteile in Wahrheit nummerierte Briefkästen sind und stellte fest, dass sich Herr Hofmann einer Energie bedient, die auch ich gerne zitiere. „Gedanken sind die pure Energie“, ist nicht von ungefähr mein Slogan. Hofmanns Instrumente waren Bilder und Geschichten. Ein wunderbares Gedankenspiel, das wirklich Spaß machte und das Beste dabei war: Ich lernte auch noch etwas dabei.

Nach der Veranstaltung redeten wir über mein Thema, Entscheidungen. Er erzählte von der größten Entscheidung seines Lebens. Und wieder einmal war es der berufliche Weg, der sein Leben so sehr und vor allem so positiv, wie er sagte (und wie auch unschwer zu erkennen war) verändert hatte. Als Angestellter einer Bank sei er nicht glücklich gewesen, so Hofmann, und irgendwie hatte er schon immer das Gefühl, auf der Bühne stehen zu müssen. Jetzt ist er selbstständig und mit „Unvergesslich“ über die Grenzen Deutschlands erfolgreich. Und das alles durch nur eine Entscheidung, die er vor 14 Jahren getroffen hat.

 

Vorsprung durch Wissen

 

Als er sagte, dass es mit den Entscheidungen wie mit dem Gehirntraining sei und man ein Raster aus vielen Möglichkeiten habe, denen man bestimmte Eigenschaften zuordne und sich dann für eine Option entscheide, dachte ich zunächst „Hab ich`s mir doch gedacht. Ein Kopfmensch, durch und durch rational.“ Doch als ich ihn fragte, wie er selbst Entscheidungen trifft, kam die Überraschung: „Ich entscheide aus dem Bauch, bin trotz meiner Rationalität ein absolut emotionaler Mensch. Früher war ich mehr Kopfmensch, doch inzwischen höre ich auf meine Gehirnzellen im Bauch. Wenn eine Entscheidung ansteht, lasse ich Kopf und Bauch zu. Doch ich spüre mehr in mich hinein, als rational darüber nachzudenken. Das letzte Wort hat immer mein Bauch.“

Herr Hofmann hat es übrigens geschafft. Die sieben neuen Weltwunder sind fest in meinem Gedächtnis verankert und von unseren elf Bundespräsidenten sind es nur noch zwei, die ich nochmals trainieren muss. Ein Gedächtnis wie der sprichwörtliche Elefant – es ist also tatsächlich möglich

Vielen Dank, lieber Markus, für einen spannenden und lustigen Abend!

Peter Nickel
Verfolgen Peter Nickel:

Entscheider, Unternehmer und Agenturinhaber, Gründer des Unternehmerformats „TippsTrendsNews“ auf N24, Topspeaker. Zudem ist er Chancengeber, Möglichmacher, Visionär und Antreiber.

Peter Nickel
Letzte Einträge von