Von Entscheidungen, Smartphones und Erdmännchen

with Keine Kommentare

Im heutigen Blogpost geht es um drei Dinge, die zum Glück nichts miteinander zu tun haben. Denn wenn eine tatsächliche Verbindung bestünde, würden die Erdmännchen noch schneller aussterben (was schade wäre). Doch von Anfang an.

Jeder von uns kennt das, nur noch mal schnell eine Nachricht in WhatsApp schreiben, die eigene Timeline auf Facebook checken und was macht eigentlich die Katze in diesem lustigen YouTube- Video da? Dann schaut man einige Augenblicke später auf die Uhr und bemerkt, dass man gerade ein einhalb Stunden im World Wide Web verbracht hat. „Was genau wollte ich gerade nochmal machen?“ ist im Anschluss die meist gestellte Frage, nachdem man sich etwas länger mit seinem Smartphone auseinander gesetzt hat.

Nur was hat diese Ausführung mit Entscheidungen und vor allem mit Erdmännchen gemein fragen Sie sich? Geben Sie mir noch 200 Wörter und Sie werden es verstehen.

Smartphones halten uns oft von Dingen ab und beeinflussen so unsere Entscheidung. Beispielsweise die bewusste Entscheidung sicher über die Straße zu gehen, wird durch eine Push- Nachricht ganz schnell zum Glücksspiel. Dann kann man nur noch hoffen, dass der Mensch im Auto (das Sie nicht sehen, dafür aber den neusten Tweet von PromiXY), das gerade auf Sie zu fährt, nicht auch eine Nachricht liest.

Man könnte jetzt vermuten, dass ich Smartphones ablehne, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Dennoch ist es erschreckend wie leicht man sich durch die kleinen Geräte ablenken lässt und wie unentbehrlich die kleinen Helferlein geworden sind.

Eben wollte ich noch die Welt retten, doch jetzt lese ich erstmal meine WhatsApp-Nachricht und schau ob das Wetter überhaupt schön wird.

Smartphone Entscheidung

Erdmännchen-Kolonie-Whatsappgruppe

Erdmännchen sind sehr soziale Tiere und leben oft in Kolonien mit bis zu dreißig Tieren. Bei Erdmännchen ist die Arbeitsteilung weit verbreitet, so sitzen einige der Tiere auf ihren Hinterbeinen und halten nach Feinden Ausschau, während die anderen Mitglieder der Kolonie nach Nahrung suchen.

Würde man einem der wachhabenden Erdmännchen jetzt ein Smartphone geben (vorausgesetzt es könnte das Gerät bedienen) wäre die Sicherheit der ganzen Kolonie durch nur ein lustiges Katzenvideo oder den neusten Nachrichten aus der Erdmännchen-Kolonie-Whatsappgruppe gefährdet (Erdmännchen hätten sicher WhatsApp-Gruppen, da wir ja gelernt haben, dass sie sehr gesellige Tierchen sind). Genau wie die Smartphone-Erdmännchen lassen wir uns viel zu oft von Nebensächlichkeiten(Smartphones!) ablenken, wo durch unsere Entscheidungen oft aus dem Fokus gerückt werden.

Nur haben Erdmännchen zum Glück kein Smartphone.

Ich habe mir vorgenommen mit diesem Blogpost den Einfluss der Smartphones auf unsere Entscheidungen zu verdeutlichen, nur habe ich gerade eine WhatsApp-Nachricht bekommen in der steht, dass ich dafür leider keine Zeit habe.