Blitzschnell bei der ersten Begegnung entscheiden

with Keine Kommentare

Schnelle Entscheidungen müssen wir jeden Tag treffen. Bei komplexen Themen scheint uns dies schwerer zu fallen, während Dinge, die unsere Intuition ansprechen, oft ein schnelles Urteil zur Folge haben. Und was spricht unsere Intuition eher an als ein anderes Gesicht?
Wir können in der Regel sofort intuitiv sagen, ob wir jemand als sympathisch empfinden oder nicht.
Und wo kann dieses schnelle Urteilsvermögen besser angewandt werden als in der bunten Welt des Speed-Datings?

Speed-Dating ist einfach: Man hüpft von Tisch zu Tisch, um jeweils mit einer anderen Person eine kurze Runde Small-Talk abzuhalten, so dass wir uns anschließend entscheiden können, ob wir die Person wieder sehen wollen. Doch welche Kriterien sind ausschlaggebend, wenn wir so schnell über eine Person entscheiden sollen. Meist, so haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt, ist das Aussehen ausschlaggebend. So eine Überraschung! Nun planen wir und wurschteln an einer guten Gesprächstaktik und der Gegenüber bewertet lediglich unsere Gesichtsproportionen bevor wir überhaupt den ersten artikulierbaren Laut über die Lippen bringen. Nun können wir uns davon entmutigen lassen, oder wenn wir uns für attraktiv halten auf diesem Gedanken ausruhen.

park-289087_1280

Doch lasst uns dafür entscheiden unseres Schicksals Schmied zu sein und so die Ketten unserer darwinistischen Vergangenheit von uns zu streifen. Es ergibt evolutionärtechnisch Sinn sich nach einem gesunden Partner umzuschauen, aber es sollte auch Sinn ergeben, sich nach einem mental gesunden Partner umzuschauen. Und dass wir mental gesund sind, können wir vorzüglich im Rahmen eines netten Gespräches beweisen. Doch leider heißt Speed-Dating nicht ohne Grund SPEED-Dating! Können wir in kürzester Zeit wirklich eine Botschaft unserer selbst transportieren oder sind wir in einer kleinen Small-Talk-Blase gefangen? Nun dann müssen wir einfach beweisen, dass wir aufgrund unserer soliden Small-Talk-Fähigkeiten einfach eine gute mentale Grundausstattung mitbringen.

Wenn wir es schaffen, so das Schiff umzulenken, dann haben wir dem Gegenüber dazu gebracht sich gegen sein erstes Bauchgefühl zu entscheiden. Eine tolle Fähigkeit und diese Fähigkeit lässt sich dann für andere Momente nutzen. Beispielsweise heißt es auch häufig, dass sich Bewerbungsgespräche schon dann entscheiden, wenn der Bewerber über die Türschwelle tritt. Nun, wenn wir es schaffen mit ein bisschen Small-Talk, dass sich eine Person gegen ihre erste Intuition entscheidet, dann können wir auch hier unseren potentiellen Arbeitgeber für uns gewinnen.

Lasst uns also dafür entscheiden unsere mentale Stärke zu vermitteln und schon könnte die Bewerbung oder das nächste Date gerettet sein, auch wenn das Ganze mit etwas Speed passiert.

Alexander Knaack
Verfolgen Alexander Knaack:

Alexander Knaack ist für die Medienagentur Peter Nickel im Bereich Online-Marketing tätig. Weiterhin bringt er sich redaktionell in Form von aktuellen Beiträgen im Blog TippsTrendsNews ein.