Wie der Pilot Sullenberger seine Entscheidung traf im Hudson River zu landen

with Keine Kommentare

In einer Idealsituation treffen wir Entscheidungen, wenn wir über genügend Informationen verfügen, die uns dienlich sind, um die Konsequenz der jeweiligen Entscheidung abzuschätzen. Allerdings leben wir in einer Welt, die mit Idealsituationen spart. Um dieses Thema geht es auch in Clint Eastwoods aktuellem Film „Sully“.

In drei Minuten und 28 Sekunden eine Entscheidung treffen und umsetzen bei der es um Leben und Tod von 155 Menschen geht. Genau diese Situation erlebte Pilot Sullenberger im Jahre 2009, als er von New York nach North Carolina fliegen sollte. Alles schien Routine – eine bekannte Strecke, kein Unwetter. Doch dann kam der Schlag, schon kurz nach dem Start. – Vögel sind in die Triebwerke gerauscht. Totaler Ausfall. Nun muss der Pilot Sullenberger innerhalb kürzester Zeit entscheiden, ob er noch versuchen soll den Flughafen anzusteuern oder ob er nach einer Alternative schauen soll. Schnell entscheidet sich Sully das Flugzeug im Hudson River notzulanden und rettet somit das Leben aller Passagiere, während er Geschichte schreibt!

the-plane-1680980_1920

Wie konnte er nur so schnell solch eine kompetente Entscheidung fällen? Der Psychologe Gerd Gigerenzer meint hierzu, dass das nötige Werkzeug Heuristiken sind. Heuristik bezeichnet die Kunst Entscheidungen trotz unvollständiger Informationen zu fällen. So wie ein Sportler auch nicht alle Daten bewusst verarbeitet, um die Flugkurve eines Balls zu bestimmen, so nahm Sully auch nicht alle Messdaten aus seinem Cockpit auf, um blitzschnell zu entscheiden. Stattdessen verarbeitete er schnell die visuellen Botschaften, um zeitnah eine Entscheidung zu treffen. Er sah einfach, dass sie zu schnell sanken, um umzudrehen und zurück zum Flughafen zu fliegen. Dabei bediente er sich einer einfachen Faustregel: Sinkt ein anvisierter Zielort im Blickfeld des Piloten relativ zum Horizont, würde er ihn überfliegen, steigt er dagegen, wird er ihn mit Sicherheit verfehlen. Er verlor also keine wertvolle Zeit mit dem Auslesen von komplizierten Daten.

Diese Geschichte ist uns allen eine Lehre, da sie zeigt, dass manchmal intuitives Handeln zu besseren Ergebnissen führt als der rein kopflastige Ansatz. Also es lohnt sich auch mal auf den Bauch zu hören.

 

 

 

 

Peter Nickel
Verfolgen Peter Nickel:

Entscheider, Unternehmer und Agenturinhaber, Gründer des Unternehmerformats „TippsTrendsNews“ auf N24, Topspeaker. Zudem ist er Chancengeber, Möglichmacher, Visionär und Antreiber.

Peter Nickel
Letzte Einträge von