Heilende Gedanken

with Keine Kommentare

Die Wichtigkeit unseres Gehirns ist uns allen bewusst, schließlich ist sie die Schaltzentrale unserer täglichen Gedanken. Somit werden wir durch das neuronale Netzwerk unter unserer Schädeldecke zu dem geformt wer wir sind. All unsere Bestrebungen und Entscheidungen entspringen dem Blitzgewitter unserer ständig miteinander interagierenden Gehirnzellen. Doch Wissenschaftler finden zunehmend heraus, dass unsere Gedanken nicht nur maßgeblich für unseren Charakter und unseren Entscheidungsfindungsprozess sind, sondern, dass Gedanken sogar die Aktivitäten unseres Immunsystems beeinflussen können. So fanden amerikanische Wissenschaftler heraus, dass positiv denkende Menschen seltener krank werden. Also lasst uns unsere positiven Gedanken stärken.

Wir können unsere eigenen Gehirnaktivitäten nicht im Detail überwachen. Schließlich sehen wir nicht, welche Gehirnzentren aktiviert werden, wir fühlen lediglich das Resultat unserer Gehirnaktivitäten. Umso schwerer kann es uns fallen die eigenen Gedanken in eine fundamental positive Richtung zu leiten. Welche Tools können wir also verwenden, wenn wir uns dazu entscheiden unseren Gedanken ein positiveres Fundament zu verleihen?

evening-walk-338365_1280(1)

Ein guter Trick, um positives Denken zu stimulieren ist einfach nicht so sparsam mit dem Lachen zu sein. Schließlich hat Professor Fritz Strack der Universität Mannheim gezeigt, dass das Gehirn Neurotransmitter freisetzt, die für das Glücksgefühl verantwortlich sind, sobald die Mundwinkel hochgezogen werden. Dem Gehirn scheint es egal zu sein, weshalb wir lachen. Hauptsache wir tun es. Mit einer größeren Flut an diesen Neurotransmittern und einem dazugehörigem Wohlgefühl färben sich auch unsere Gedanken in eine positive Richtung. Wir entwickeln eine angenehmere Weltsicht und gehen entspannter durch die Welt, was uns unser Immunsystem danken wird.

Ein weiterer Punkt ist, dass für eine entspannte Lebenseinstellung, für ausreichend Schlaf gesorgt werden muss. Schließlich werden über Nacht bis zu 50 Millionen Zellen durch frische ersetzt. Diese Verjüngungskur sorgt für Erholung und dadurch entstehen schon ganz automatisch angenehmere Gedanken.

Auch eine aufrechte Körperhaltung sorgt für ein besseres Lebensgefühl und somit für einen dauerhaft positiven Geist. So fand Prof. Sascha Topolinski heraus, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Glücksgefühl gibt.

Die Entscheidung seine Gedanken in eine positive Richtung zu lenken, ist also mit Hilfe einiger Tools durchaus erreichbar. Für den einen oder anderen wird dieses Ziel aufgrund von Lebensumständen oder genetischer Vorbelastung schwerer zu erreichen sein, doch wichtig ist es, einfach damit anzufangen – unsere Gesundheit wird es uns danken.

Peter Nickel
Verfolgen Peter Nickel:

Entscheider, Unternehmer und Agenturinhaber, Gründer des Unternehmerformats „TippsTrendsNews“ auf N24, Topspeaker. Zudem ist er Chancengeber, Möglichmacher, Visionär und Antreiber.

Peter Nickel
Letzte Einträge von